0

Softwarewartung

Grundlagen, Management und Wartungstechniken

Auch erhältlich als:
42,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 2 - 3 Tagen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783898644822
Sprache: Deutsch
Umfang: 328 S.
Format (T/L/B): 1.9 x 24 x 16.5 cm
Auflage: 1. Auflage 2017
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Software ist aus nahezu allen Bereichen unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken und stellt nicht selten eine Achillesferse dar. Entsprechend wächst die Wichtigkeit der Pflege softwarebasierter Systeme und damit die Bedeutung der Softwarewartung. Dieses Buch gibt Ihnen eine Übersicht über die Softwarewartung, bietet Hilfestellung bei der Durchführung und zeigt Lösungsansätze zu den spezifischen Problemen auf. Es ist in die drei Themenblöcke Grundlagen, Managementthemen und Techniken der Softwarewartung aufgeteilt. Diese umfassen eine Einführung in die Begriffswelt der Softwarewartung, in die Grundlagen der Wartung sowie die Evolution von Software. Die Einbettung des Wartungsprozesses in den Lebenszyklus einer Software, die Einflüsse auf die unterschiedlichen Organisationsformen und Ansätze zur Kostenbetrachtung werden im Detail beschrieben. Darüber hinaus wird der Umgang mit Wissen und Dokumentation erläutert. Im technischen Teil schließlich wird auf den Nutzen von Metriken, Softwareanalyse und -visualisierung für die Softwarewartung eingegangen. Weitere Themen sind Reengineering, Sanierung und Migration sowie das Testen. Im Anhang befinden sich u.a. ein kurzer Leitfaden der Softwarewartung, ein Glossar und weiterführende Literaturangaben. Diese Ausgabe bezieht sich auf die gedruckte Vorlage aus 2008. Zusatztext

Autorenportrait

Christoph Bommer diplomierte als Elektroingenieur an der Hochschule für Technik Rapperswil. Er begann seine berufliche Laufbahn bei Siemens im Bereich Telekommunikation. Später leitete er verschiedene Projekte im internationalen Umfeld und hat sich dabei intensiv mit der Verbesserung von Entwicklungsprozessen (CMMI) beschäftigt. Nach einem Aufbaustudium in Betriebswirtschaft übernahm er die Leitung einer Entwicklungsabteilung im Softwarehaus der Siemens Schweiz AG. In dieser Zeit war er zusätzlich als Berater für große Softwareprojekte tätig. Heute ist er als Leiter Entwicklung Leittechnik für ein zwölf Jahre altes Leittechniksystem im Eisenbahnbereich der Siemens Schweiz AG zuständig. Dr. Markus Spindler studierte an der TU Berlin und ETH Zürich Physik, bevor er als Mathematiker an der ETH Zürich promovierte. Anschließend betätigte er sich als Systemingenieur in den Bereichen kryptografische Systeme und sichere Software bei der ASCOM AG. Danach wechselte er zur Siemens Schweiz AG als Safety Manager im Eisenbahnbereich. Hier war er für alle sicherheitsrelevanten Fragen im Umfeld der Leittechnik zuständig. Heute leitet er im Auftrag des Produktmanagements bereichsübergreifend die Erstellung und Einführung einer neuen Leittechnikversion. Dipl.Inform. Volkert Barr studierte Informatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Nach einem Industrieaufenthalt in der Softwareentwicklung wechselte er 2000 an das Institut für Softwaretechnik an der Technischen Universität Berlin und arbeitete dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Anschließend war Volkert Barr mehrere Jahre als Informatikspezialist und ITArchitekt bei PostFinance tätig. Heute arbeitet er als Softwarearchitekt für die Raiffeisen Schweiz und beschäftigt sich mit Fragestellungen aus den Bereichen Softwarearchitektur, Migration und LegacySystemTransformation.